Filter schließen
Filtern nach:

Wissen

Telekom wirbt für kostenlosen Überspannungsschutz

Die deutsche Telekom versendet bei Gewitter Warnungen und Blitzschutzempfehlungen an Kunden und empfielt: Ziehen Sie alle Stecker - gehen Sie offline!

Ist Überspannungsschutz Pflicht?

Ja, Überspannungsschutz ist seit 2016 in Deutschland Pflicht! Wer Elektroanlagen und Verteilungen gemäß den aktuellen VDE-Normen -also auf dem Stand der Technik- errichten will, der muss Überspannungsschutz einbauen - spätestens dann wenn in dieser Elektroverteilung sensible Endgeräte der Überspannungskategorie I oder II vorhanden sind.

Überspannungskategorien I,II,III,IV - Was ist das?

Die vier Überspannungskategorien I, II, III, IV teilen elektronische Geräte danach ein, wie robust oder empfindlich sie gegen Spannungsspitzen sind. Damit die Spannungspitzen den tolerierbaren Wert annehmen müssen Überspannungsschutzgeräte vorgeschalten werden.

Schutzpegel und Restspannung - Was ist das?

Der Schutzpegel UP ist die Kernfunktion eines Überspannungsschutzgerätes.
Je niedriger der Schutzpegel, umso geringer ist die Restspannung Ures die auf nachfolgende Endgeräte ode Betriebsmittel einwirkt.

Überspannungsschutzsteckdosen - Wie gut sind sie?

So viel ist klar: Alleine sind Überspannungsschutzsteckdosen vom Typ 3 machtlos
Nur mit vorgeschalteten Typ 1+2 stimmt die Schutzkette und schützt wirklich.